VW Motoröl-Spezifikationen

Motoröl-Spezifikationen des VW Konzerns

Das richtige Motoröl für Ihren VW, Audi, Seat und Skoda

Den Fahrzeugherstellern ist es natürlich am liebsten, wenn Sie Ihren Ölwechsel beim Händler machen lassen.
Daher ist es für Sie auch gar nicht so einfach, herauszufinden, welches Motoröl Ihr Fahrzeug braucht.
Wenn Sie nirgendswo in Ihrer Bedienungsanleitung einen Hinweis finden, dann achten Sie mal bitte darauf, ob Sie vielleicht ein Heftchen haben, wo Longlife-Service drauf steht.

Dort ist ein Aufkleber drin, dort steht Ihr Motorkennbuchstaben.
Wenn Sie nun den Ölfilter von ROWE oder von FUCHS in unserem Shop  verwenden, wird Ihnen auf der Ergebnisseite auch der Motorkennbuchstaben angezeigt und diesen vergleichen Sie bitte mit dem aus Ihrem Heftchen.

Motoröl Longlife III Spezifikation [Link]

Besitzer von Pkw’s mit VW Motoren haben es eigentlich ganz einfach. Die VW Norm VW 504 00 und VW 507 00 (bekannt als Longlife III) deckt so ziemlich jede vorhergehende Spezifikation ab.
Abgedeckt sind u. a.

VW 500 00 – VW 501 01
VW 502 00 – VW 503 00
VW 503 01 – VW 505 00
VW 505 01* Ausnahmen beachten
VW 506 00
VW 506 01* Ausnahmen beachten

* Ausgenommen hiervon sind:
· R5 und V10 TDI Pumpe-Düse Motoren ohne Dieselpartikelfilter bis Mai 2007.
Diese sind mit HIGHTEC SYNTH RS SAE 0W-30 LV II gemäss VW 506 01 zu befüllen

· R3 und R4 Pumpe-Düse Motoren ohne Dieselpartikelfilter und WIV.
Diese sind z.B. mit HIGHTEC MULTI FORMULA SAE 5W-40 gemäss VW 505 01 zu befüllen. Die Ölfinder im Shop geben Ihnen genau Auskunft.

Wenn Sie also ein Longlife III Motoröl verwenden, können Sie mit Ausnahme der wenigen abweichenden VW Modelle kaum was falsch machen.

Allerdings geht es auch billiger, wenn Sie nur ein Motoröl für die Pumpe-Düse-SpezifikationVW 505 01 benötigen.

Dann können Sie z. B. auch die folgenden Motoröle verwenden:

Wenn Sie einen älteren VW Benziner haben dann reicht häufig schon ein preiswertes 10W40 Motoröl wie das

Motoröl wenn nachträglich ein Dieselpartikelfilter (DPF) oder ein Katalysator eingebaut wurde

Wenn Ihr Fahrzeug nachträglich mit einem Dieselpartikelfilter nachgerüstet
worden ist, dann genügt häufig die Motorölspezifikation, die in Ihrer Bedienungsanleitung steht, nicht mehr.
Grund ist, dass in dem Motor immer geringe Mengen Motoröl mit verbrannt werden und wenn das Motoröl einer älteren Spezifikation entspricht, dann kann es sein, dass diese Verbrennungsrückstände den Dieselpartikelfilter oder den Katalysator verkleben.

Die Folge wäre, erhöhter Kraftstoffverbrauch, weniger Motorleistung und irgendwann besteht das Fahrzeug nicht mehr den Abgastest.

Wurde Ihr Fahrzeug also nachgerüstet, dann sollten Sie auf Motoröl einer höheren VW Spezifikation z. B. die Longlife III – VW 504 00 und VW 507 00 – zurückgreifen.

Hochpreis-Marken

Sie wissen ja, Bauknecht empfiehlt Calgonit und VW empfiehlt …….
Steht ja in Ihrer Bedienungsanleitung und auch auf dem Ölaufkleber.

Natürlich wissen wir nicht, wieviel Geld Calgonit an Bauknecht bezahlt, damit die ihre Empfehlung auf die Waschmaschinen schreiben.
Und wir wissen auch nicht, wieviel Geld …….

Beim Einkauf von Hochpreis-Motoröl-Marken müssen Sie sich darüber im klaren sein, dass Sie mit dem
Literpreis für das Motoröl auch die ganze Fernsehwerbung, Motorsportwerbung und die Bandenwerbung bei der Fußball WM bezahlen.

Unser Tipp:
Sie als kostenbewusster Normalverbraucher sollten einfach darauf achten, dass das Motoröl, das Sie einkaufen, die Freigabe vom VW Konzern hat.
Freigabe bedeutet, der Motorölhersteller hat von VW das Motoröl auf die Spezifikation prüfen lassen und hat dafür eine Freigabe erhalten. Diese Freigabe muss er regelmässig neu beantragen.

Wenn Sie also für Ihr Fahrzeug ein Motoröl z. B. der Spezifikation VW 504 00 brauchen und diese Freigabe steht auf dem Kanister, dann können Sie sicher sein, dass Sie das richtige Motoröl haben und nichts falsch machen.

Motorölhersteller wie die Fa. ROWE oder die Fa. FUCHS verfügen über die entsprechenden Freigaben und stellen Motoröl in Erstausrüsterqualität her. Die Fa. FUCHS ist Schmierstoffentwicklungspartner von VW.

Kaufen Sie einfach die Motorölmarken, die die Pkw-Hersteller und die freien Werkstätten auch kaufen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort